Stickdateien kann man mittlerweile überall im Internet kaufen, an vielen Orten gibt es Freebies.

Warum sollte man das Digitalisieren dann überhaupt lernen?

 

Weil man eigene Entwürfe umsetzen kann

Wenn Sie wie ich ein Kreativling sind, dann kennen Sie das Gefühl: Der Kopf ist voll mit Ideen, die man gerne umsetzen möchte.
Aber nicht immer findet man genau DIE Stickdatei, die einem vorschwebt. Manchmal muss es etwas ganz Besonders oder wirklich Individuelles sein.

Die eigene Kreativität wirklich selbst komplett auszuleben, also von der Idee über den Entwurf bis hin zum fertigen Werkstück alles selbst zu machen – das gibt ein verteufelt gutes Gefühl!

Und damit Sie genau diese Befriedigung mit Ihren Näh- und Stickarbeiten bekommen, ist es gut, Digitalisieren zu lernen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Sie sind nicht von gewerblichen Digitalisierern abhängig, können Ihre Ideen ganz frei umsetzen.

 

Weil es Spaß macht & man dabei entspannen kann

Unser Alltag heute ist vollgepackt. Ständig müssen wir verfügbar sein, oft mehrere Dinge gleichzeitig erledigen; die Gelegenheit, wirklich etwas mit den eigenen Händen zu schaffen ist selten geworden.

Zeit zum Innehalten ist kostbar und wichtig, Mußestunden geben die Gelegenheit, die eigenen Akkus wieder aufzutanken.

Mit den eigenen Händen etwas zu schaffen, was auf eigenen Ideen beruht und aus einfachen Materialien geschaffen werden kann, ist nicht nur eine wichtige Erfahrung, sondern auch eine gute Investition in die eigene Leistungsfähigkeit.

Gelebte Kreativität wirkt dem Alltagsstreß entgegen, ist oft ein winzigkleiner „Mini-Urlaub für die Seele„.

 

Weil man damit Geld verdienen kann

Zusätzlich zu den „Wohlfühl-Aspekten“ bietet die Fähigkeit zu digitalisieren aber auch die Möglichkeit, damit Geld zu verdienen. Vom Zuverdienst bist zur Vollexistenz ist alles möglich (wenn Sie neugierig sind: Schauen Sie sich hier die Erfolgsgeschichten einiger meiner Kursabsolventen an).

Die ins Lernen investierte Zeit und das investierte Geld lässt sich „zurück-verdienen“.
Man kann z.B. selbst Stickdateien online verkaufen, man kann für die eigenen Kunden individuelle Digitalisierungen anbieten, man kann für Online-Shops, Stickerei-Betriebe oder Stoffhersteller Digitalisierungsaufträge übernehmen – Möglichkeiten gibt es viele.

 

Und wie lernt man jetzt digitalisieren?

Mehr dazu, wie man das Digitalisieren von Stickdateien lernen kann, habe ich hier zusammengestellt.

Kontakt
close slider

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.