Hatch von Wilcom

Hatch ist eine Sticksoftware des australischen Herstellers Wilcom, die sich speziell an Hobbynutzer und Kleingewerbetriebende wendet.

Selbst Stickdateien erstellen

Mit Hatch können Sie selbst Stickdateien erstellen – aus Grafiken, nach eigenen Zeichnungen, nach Kinderbildern.

Gekaufte Stickdateien verändern

Mit Hatch können Sie gekaufte Stickdateien verändern – nutzen Sie Ihr kreatives Potential!

A

Schriften & Monogramme

Mit Hatch erstellen Sie schnell Texte, Mongramme, Namen.

Modular

Hatch ist modular aufgebaut – Sie kaufen nur die Module, die Sie wirklich brauchen.

 

Hatch wächst mit

Beginnen Sie mit dem Basic-Modul und erweitern Sie Hatch nach und nach

3 Computer

Sie dürfen Hatch auf drei Rechnern einsetzen – z.B. einmal auf dem Desktop direkt neben der Stickmaschine und zusätzlich auf einem Notebook im Wohnzimmer und dem Windows Tablet..

Häufige Fragen

Kann ich Hatch auf meiner Stickmaschine verwenden?

Oft erreichen mich Fragen wie: “Ich habe eine Brother/Janome/Pfaff/Singer/…-Stickmaschine. Kann ich Hatch verwenden?”Die Antwort auf die meisten dieser Fragen ist: Ja, Sie können! Hatch kann Stickdateien u.a. in den Formaten pes, jef, hus, vip, vp3, xxx, exp und vielen mehr abspeichern. Wenn Ihre Stickmaschine also eines dieser Formate lesen kann, dann können Sie Hatch verwenden.Das bedeutet, dass Hatch mit den aktuellen Modellen der Hersteller Brother, Janome, Husqvarna, Pfaff und Singer eingesetzt werden kann.Falls Sie neugierig sind: Hier habe ich lange Liste aller Formate zusammengestellt, die Hatch lesen bzw. schreiben kann. Es gibt ein Format, dass Hatch (aus rechtlichen Gründen) nicht erzeugen kann und das ist das ART-Format von Bernina. Viele Bernina-Maschinen aber können neben art auch exp. Und das widerum kann Hatch schreiben und lesen. Ich selbst nutze Hatch problemlos mit meiner Bernina Artista 640.

Wenn Sie also eine Bernina-Maschine besitzen, gibt es zwei Möglichkeiten:

1) Ihre Bernina kann das exp-Format lesen – dann können Sie Hatch ohne weiteres einsetzen.

Oder 2) Ihre Bernina kann nur das art-Format lesen, dann benötigen Sie die kostenlose Bernina Software ArtLink, um Hatch einsetzen zu können. Mit ihr können Sie Stickdateien in anderen Formaten als art auf Ihre Stickmaschine übertragen.

Welche Stufe brauche ich?

Hatch ist modular aufgebaut – es besteht aus vier verschiedenen „Ausbaustufen“, die man je nach Bedarf erweitern kann. Hatch kann so mit den eigenen Anforderungen an eine Sticksoftware und den Kenntnissen mitwachsen.

Insgesamt gibt es 4 Hatch-Stufen. Welche Sie davon einsetzen, hängt davon ab, was genau Sie tun wollen.

Hatch Basic:

Das Grundmodul von Hatch – die Stufe brauchen Sie auf jeden Fall. Mit ihr können Sie

  • Elemente drehen, spiegeln, skalieren, kombinieren
  • Farben ändern, Stoff anpassen
  • Stickmuster verwalten
  • Stickdateien konvertieren
  • Informationen zum Stickmuster erhalten (farblagen, Stichanzahl etc.)

Hatch Customizer:

Der Hatch Customizer enthält alle Funktionen aus Basic und zusätzlich

  • Monogramm-Werkzeug
  • 60 vordigitalisierte Schriften

Hatch Creator:

Der Hatch Creator enthällt alle Funktionen des Customizers und aus Basic und zusätzlich

  • Auto-Digitalisierung von Grafiken
  • 3D-Satin-Stiche
  • Spezialwerkzeug Layout
  • Teilen von Stickmustern, wenn Stickdatei größer ist als der Rahmen
  • Möglichkeit, einzelne Objekte oder Stiche zu bearbeiten
  • Möglichkeit, TrueType-Schriften zu verwenden

Hatch Digitizer:

Der Hatch Digitizer enthällt alle Funktionen des Creators, des Customizers und aus Basic und zusätzlich:

  • Die Möglichkeit, vollumfänglich zu digitalisieren
  • Applikationen zu erstellen
  • Quiltwerkzeug
  • Prägungen für Füllmuster zu erstellen
Gibt es Hatch auf Deutsch?

Ja.

Gibt es ein Handbuch zu Hatch?

Ja, hier.

Laden Sie hier die Testversion herunter!